Am 31.10.2011 sind wir 7 milliarden Menschen

Posted on octubre 22, 2011

0


So lauten die allgemeinen Hochrechnungen und werden sich sicherlich nur um 1 Tag verschieben können. Das heisst im Klartext, die Menschheit hat sich seit 1967 verdoppelt und gegen 2025 wird die Erdbevölkerung bei 8 milliarden liegen. 1950 gab es nur 2 milliarden und daran erkennen wir ganz deutlich wie schnell die Welt aus den Nähten platzen wird.

Ist die Zeit einer massiven Bevölkerungsreduktion gekommen? Intuitiv wird darauf jeder Mensch mit JA antworten, selbst derjenige der von den Ernährungs- und Trinkwasserengpässen nichts weiss, ausser der Hochfinanz selbstverständlich. Die lebt davon, dass irgentjemand die Trillionendollarberge abschwitzt, während immer mehr dazu kommen dank der massiven Staatsverschuldungen weltweit. Auch die Toppolitiker werden stramm bei der Stange bleiben und weiteres Bevölkerungswachstum fördern, denn wer soll denn sonst die Renten einarbeiten die sie selbst dank Dauerverschuldung niemals aufbringen können? Der Kreistanz masslos gieriger Idioten.

China und Indien allein machen 2,5 milliarden der Weltbevölkerung aus und brechen immer mehr in den Weltmarkt ein um das eigene Überleben zu sichern. Russland, USA und Brasilien verhalten sich dazu wie Zwerge, aber darüber wollte niemand nachdenken als es darum ging den Chinesischen Markt als Entwicklungspotential zu “erobern” und den devisengeilen Chinesen erlaubte in den Markt einzudrängen. Kann das ein gutes Ende bringen? Ganze Produktionskreise auf der Welt wurden bereits in den Bankrott getrieben mit diesem Globalisierungswahn verdummter Politiker und das ist genau der Punkt wo endlich entmündigt werden muss oder es wird in Kürze nur noch mandarin oder kanton auf den Schulen gelehrt und die gesammte westliche Zivilisation vom Erdboden gewischt.

Wir sind in EU/USA ein Zwerg gegen die asiatische Konzentration und wir dürfen nicht von Glücksfaktoren ausgehen, wenn die Ernährungsresourcen der Erde zuende gehen. Da hilft weder Politik, Militär noch Finanzgeplärre, wenn der darbende Mensch auf die Wanderschaft geht und alle Kultur und Anstand von beissendem Überlebenswillen ersetzt wird. Wir wissen es Alle tief in uns drin.

Der apokalyptische Beigeschmack der hier lauert ist nicht von schlechten Eltern, denn es werden dann auch bald 2 milliarden Menschen sein die mit weniger als 2 dollar pro Tag überleben müssen. Was sich da am Horizont auftut kann auch einen gefühllosen Karrieremenschen nicht unberührt lassen und beginnen sie alle dann auf einmal darüber nachzudenken wie es dazu kommen konnte und wo möglicherweise eigenes Verschulden ins Spiel kommt:  ist es viel zu spät.

Parteipolitisches Inlandsgeplärre und Auseinandersetzungen makro politischer Angelegenheiten ist das Lächerlichste was man überhaupt unternehmen sollte, angesichts der dringend notwendigen Klärung über Resourcen, Umwelt und globaler Produktivität. Machen wir es den selbstverliebten marktschreierischen Gesellschaften in USA und EU nach, dauert es keine lange Zeit bis die grosse Drohung wahr wird und Nuklearwaffen gezündet werden MÜSSEN um die lebensbedrohende Konkurrenz vom Hals zu schaffen.

Rein theoretisch kann die Erde ausreichend Erzeugnisse produzieren um 20 milliarden Menschen locker zu ernähren, vorausgesetzt man nimmt von Schlachtvieh und massivem Abfischen der Meere Abstand. Diese Theorie hat sich erledigt, denn mehr als die Hälfte der zur Verfügung stehenden Agrarflächen sind verloren an Finanzspekulanten, Chemieverseuchung, Ausbeute, Regenkatastrophen und die Trinkwasserspendenden Gletscher sind bald alle verschwunden, was den Klimaverleugnern ständig entgeht. Die Resourcen zur Energiegewinnung fossiler Herkunft sind bei dieser Wachstumsgeschwindigkeit auch kein Thema mehr und soviel alternative Energie kann man jetzt gar nicht mehr auf die Beine stellen, selbst wenn alles verlogene Geld dorthinein gesteckt würde.

Wohin mag das führen? Ist es da nicht leicht ein Amargeddon voaruszuahnen und voarauszusagen? Zweifelt da irgentjemand noch, dass dieses Thema nicht bereits längst behandelt wird und sich die politischen Schachzüge bereits darauf vorbereiten und, ganz selbstverständlich, unter Ausschluss der Öffentlichkeit? Kaum jemand hat es mitbekommen wieweit Peking bereits mehr diese Erde steuert als Washington und in Europa hackt man sich gegenseitig die Augen aus wegen Erhalt oder Nichterhalt einer Zocker- und Konsumenten EU!!!???

Es wird ganz massive Massnahmen geben MÜSSEN UND KOMMEN, den Erstaunten zu spielen und die arrogante Stirn zu runzeln hiflt da nun soviel wie es nie geholfen hat. Die Ursache liegt nicht nur allein im wachstumstreibenden Spekulationskapitalismus der Hochfinanz und Bilderberger sondern ebenfalls daran, dass es Alle auch brav mitgemacht haben ohne zu fragen wer oder was dafür geopfert werden muss. Die Schönschwätzer schieben bereits die Schuld auf die Entwicklungsländer nur haben die daran überhaupt keinen Anteil noch Schuld oder erzählen sie den Chinesen und Indern einmal sie wären Entwicklungsländer.

Hatte der alte Rockefeller doch recht damit das 75% der Erdbevölkerung weg muss, er vergass nur anzumerken, dass die von ihm bevorzugten Kapitalspiele Verursacher von unnatürlichem Wachstum und unnatürlicher Ausbeute sind. Ansonsten sind wir doch alle der gleichen Meinung. Dicke, Schwule, Nutten und Andersdenkende weg, damit man wieder einmal etwas Platz hat oder wie? Das linke Spiel mit den Religionen ist ja auch noch da, also her damit. Oder merkwürdiges Massensterben auf den überbesiedelten Kontinenten etwa?

Es hilft nur schlechtestes zu ahnen, weil der Mensch kein Heiliger war und ist und es auch nie werden wird sowie es um seinen Esstopf geht. Sowas dann auch noch auf fremde Welten im Universum loszulassen können wir dem Universum nicht antun.

Deutschland gehört wie ganz Europa zu den extremen Gefahrenzonen und da hilft selbst eine vorgetäuschte Einigkeit wenig. Es wird hier genauso entlüftet werden müssen wie in grossen Teilen der USA und das Anzetteln von Kriegen zwischen Indien und China zB hat bislang nicht funktioniert. Da es auch keine Triebkraft mehr gibt den germanischen Völkerbund zu schüzten, zu säubern und zu stärken kann mit dem weiteren Untergang der ohnehin grauen und identitätslosen “Fortschrittsgesellschaft” ex-Deutschland gerechnet werden. Schauen wir einfach nur einmal nach wie die Ernährungskette für Deutschland aussieht, dank der globalen player (Lidl, Aldi,usw), Banker und Politiker und das bei gleichzeitiger Überbevölkerung plus Verfremdung. Da hilft kein Hitler mehr sondern nur noch Südamerika oder eine derart radikale Vorgehensweise welche dem echten deutschen Seelengut nicht entspricht.

WAS KÖNNTEN WIR TUN?

Solange der Mensch nicht Abstand nimmt von Besitzen wollen oder seine tiefen psyschologischen Probleme nicht überwindet um schöner, schneller, reicher, wichtiger als der Andere zu sein, wird es sehr schwer sein das spekulative Finanzgeflecht der Welt aufzulösen und damit den unnatürlichen Wachstumsdruck auszubremsen. Selbst eine Weiterentwicklung unserer anfälligen Demokratieen kommt deswegen nicht weiter und sind auf zyklische Zusammenbrüche vorprogrammiert.

Es darf nicht nach Rassismus klingen, wenn ich auf die geologischen und damit genetischen Eigenschaften der Völker dieser Welt eingehe, aber es sieht doch tatsächlich so aus, dass ein Vor-biblisches Babel genau den gleichen Zusammenbruch darstellt, dem wir uns heute beugen müssen. Vermischen sich die Völker auf Grundlage von Gewalt, Vorschrift oder extremer Not kam bislang nur Zusammenbruch dabei heraus. Dazu gehört genauso der Militarismus wie die Religionen, beide üben Macht auf den Menschen aus und meistens auf der unterschwelligen Grundlage von Angst. (völlig unberechtigter Angst)

Es wäre durchaus wünschenswert, wenn die ganze Menschenrasse Eins würde, aber das sind immer noch unerfüllbare Träume, die spätestens beim Überlebenskampf oder dem Kampf um Bereicherungen zusammenklappen wie nasser Karton.  Werden wir Eins brauchen wir keine Politik, Grenzen, Gesetze, Systeme mehr, wie wir sie bis heute kennen sondern nur noch eine globale ethische Kodierung. 

Das wird nicht geschehen können, noch lange nicht. Demzufolge gibt es nur noch das alte Spiel von Terrainschutz und gewaltsamer Übernahme von Fremdboden um die Überlebenskapazität zu sichern. Die Länder und Marktbündnisse werden daran nichts ändern, denn sie sind auf geschäftlichen Vorteilen aufgebaut und zwar nur solange bis sie nicht mehr funktionieren (siehe die heutige EU).

Da der grosse Germane und Mitteleuropäer immer noch mit Nazideutschland verwechselt wird als wäre die Geschichte 1945 erst losgegangen und die davor liegenden 7580 Jahre einfach nicht mehr existieren würden ist der gesammte Mittel- und Nordeuropäische Raum derart verwässert und geschwächt, das eine notwendige Selbstbesinnung dort schon nicht mehr stattfinden kann. Aber genau dies ist was wir dort unbedingt tun müssen und zwar mit unseren direkten Nachbarn in Österreich, Schweiz, Ostfrankreich, Dänemark, Schweden, dh nicht Lateineuropäer und Nicht Slaven-Europäer die sich für sich selbst positionieren müssen.

Seit rund 3000 Jahren haben sich aus der europäischen Wiege diese drei Tendenzen und genetisch-geographische Eigenschaften von Germanen (und Wikingern) , Slaven und Lateinern entwickelt und verstehen sich unter sich selbst wesentlich besser als wild vermischt und entwurzelt. Sie sind und bleiben tatsächlich doch unsere direkten Familienmitglieder weil unsere Geschichte ebenfalls nicht vor 3000 Jahren begann. Die brutalen Religionen und Aristrokraten gefolgt von Diktatoren und Finanzmanipulanten der heutigen Plutokratie haben das Denken und Handeln derart manipuliert, dass die meisten Menschen glauben auf jedem anderen Planeten wäre es schöner und  einfacher das geschenkte Leben zu geniessen anstatt verknechtet zu sein.

So werden Sie in der Zukunft zwar immer lauter werdendes nationalistisches Verlangen hören, was aber keinesfalls nach Nazi- nichtmals Bismarckdeutschland klingen darf, da keines von beidem ein natürliches sondern ein aufgezwungenes Deutschland war. Viele werden sich hier verrennen, weil sie ihrer tiefen Intuition von genetischem Schutz  keinen anderen Namen als politisches Gewäsch geben können, andere werden auf die bestehende Politk eindrängen und Wunder dort erwarten wo das Tor in den Abgrund überhaupt erst entstanden ist und widerum andere werden den letzten Absprung in eine neue Zukunft auf einem anderen Kontinent wagen. Man kann auch gar nichts tun und dann eben chemisches Wasser und chemisches Essen zu sich nehmen, im Stau auf der Autobahn wahnsinnig werden oder sich darüber wundern warum das ganze Land derart zugebaut ist, das man kaum noch länger als drei Stunden irgentwo allein sein kann.

Mein Rat wäre den eigenen Stall auszumisten bevor es andere tun. Die Wachstums- und Verschuldungsschraube muss genauso zum Stillstand gebracht werden wie alle fremden oder kranken Einflüsse die nicht auf wirklicher Freundschaft aufgebaut sind.  Es gäbe noch andere weise Ratschläge aber das normale Volk reagiert nie aus Weisheit sondern immer nur auf direkte und unmittelbare Bedrohung.

Friedlich und intelligent geht es nur noch über eine stramme Veränderung der Demokratie die sich allem Vorerwähnten bewusst ist.

Horst G Ludwig

Anuncios
Posted in: Uncategorized